Leistungsbewerbe

Um den Feuerwehrjugendmitgliedern die Möglichkeit zu geben, das im Rahmen der Feuerwehrjugendarbeit erworbene Können öffentlich und im Vergleich mit anderen Feuerwehrjugendgruppen unter Beweis zu stellen, kann jede Feuerwehrjugendgruppe an Feuerwehrjugendleistungsbewerben teilnehmen. Dabei kann das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Bronze, Silber und Gold erworben werden.

Leistungsbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber
Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber erlangt man als Angehöriger einer Bewerbsgruppe (9+1 Mann) nach erfolgreicher Teilnahme am entsprechenden Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb.
Der Leistungsbewerb wird nach international festgelegten, einheitlichen Bestimmungen durchgeführt. Der Bewerb besteht aus einer „Feuerwehrhindernisübung“ und aus einem „400 Meter-Staffellauf mit Hindernissen“.

Leistungsbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold
Das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold ist die höchste Stufe und damit der Beweis einer ganzheitlichen feuerwehrfachlichen Ausbildung der Feuerwehrjugend. Das erfolgreiche Ablegen dieses Leistungsbewerbes ist sogleich der Abschluss der Truppmannausbildung 1 (Grundausbildung). Der Bewerb wird als Einzelbewerb durchgeführt und besteht aus:
  • Drei Übungen Brandeinsatz
  • Zwei Übungen technischer Einsatz
  • Aufgaben Erste Hilfe
  • Planspielaufgaben "Die Gruppe im Einsatz"
  • theoretische Prüfung aus dem Fragenkatalog