Brandeinsatz: Gebäudebrand in St. Michael, 31.08.2017

Am Donnerstag, dem 31.08.2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Güttenbach über die Landessicherheitszentrale (LSZ) mittels Sirene zu einem B3/Gebäudebrand nach St. Michael alarmiert. Ein Wohnwagen/Nebengebäude geriet in Vollbrand und war schon nahezu vollständig ausgebrannt. Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges begann die FF St. Michael mit dem Erstangriff, welcher in weiterer Folge durch den Atemschutztrupp Güttenbach ergänzt wurde. Innerhalb weniger Minuten konnte der Brand gelöscht werden. Währenddessen wurde die Brandausbreitung auf das Wohngebäude verhindert sowie eine Gasflasche gekühlt. Die STF Güssing unterstützte die Löschmaßnahmen und stellte die Löschwasserversorgung sicher. Personen kamen nicht zu schaden. Die FF Güttenbach blieb noch für Nachlöscharbeiten vor Ort. Nach ca. 2 Stunden konnten das TLFA 2000, LFB und 13 Mann wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Im Einsatz standen:
FF St. Michael mit TLFA 4000, LF
FF Güttenbach mit TLFA 2000, LFB
FF Rauchwart mit KLF-W
FF Schallendorf mit KLF
STF Güssing mit KDO, TLF, DLK, ULF, KLF, SRF, VF
Polizei