Technische Leistungsprüfung, 28.10.2017

Am Nachmittag des 28. Oktober 2017 wurde die Technische Leistungsprüfung des Bezirkes Güssing in Kukmirn abgenommen. Die Technische Leistungsprüfung ist ein Mittel zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse mit dem Ziel, ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten bei technischen Hilfeleistungen zu erreichen. Eine gründliche zuvorgegangene Ausbildung stellt die Basis um effiziente Gesamtleistung zu bewerkstelligen. Insgesamt traten sieben Gruppen aus dem Bezirk Güssing in den verschiedenen Kategorien (Bronze, Silber, Gold) an. Darunter auch die Freiwillige Feuerwehr Güttenbach, welche gemeinsam mit der Feuerwehr Rauchwart in der Kategorie Bronze eine gemischte Gruppe stellte.

Diese Leistungsprüfung besteht aus drei Teilen:
1. Fragen: Der Gruppenkommandant muss aus einem Fragenpool drei Fragen beantworten.
2. Gerätekunde: Jeder der restlichen Gruppenmitglieder muss vor den Augen der Bewerter zwei Geräte im Feuerwehrfahrzeug bei geschlossenen Rollos zeigen.
3. Übung: Bei einem simulierten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person muss ein Einsatzablauf (Einsatzstelle absichern, Brandschutz und Beleuchtung aufbauen und das vorgehen mit hydraulischen Rettungsgerät) von der technischen Gruppe gezeigt werden.

In den Kategorien Silber und Gold muss die Position gezogen werden, hingegen in der Kategorie Bronze sind diese fest vergeben.

Sämtliche Gruppen aus dem Bezirk konnten dabei Hauptprüfer ABI Thomas Jandrasits und sein Team mit ihren Leistungen überzeugen und bestanden die Leistungsprüfung mit Erfolg. Die Verleihung der Abzeichen fand im Anschluss u.a. in Anwesenheit von Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Robert Pail statt.