Übung des Katastrophenhilfsdienstes des BFKDO Güssing, 21.10.2017

Der Katastrophenhilfsdienst (KHD) des Bezirksfeuerwehrkommandos (BFKDO) Güssing übte am Samstag, dem 21.10.2017 den Ernstfall. Die 3 KHD-Züge wurden vom Bezirksführungsstab koordniert und mussten mehrere Szenarien im Stationsbetrieb bewältigen. Auch die Bezirkshauptmannschaft Güssing errichtete eine Behördeneinsatzleitung und wurde mit diversen Übungseinlagen eingebunden. Die Mannschaften jedes Zuges mussten u.a. bei einem simulierten Schneeeinsatz eine Produktionshalle von der Schneelast befreien. Hierbei lag das Augenmerk auf der richtigen Sicherung bei Arbeiten in Höhen. Bei den beiden Hochwasserszenarien mussten u.a. neben Pumparbeiten, Sandsäcke gefüllt und ein Schutzdamm aufgebaut werden oder aber auch Öltanks gegen ein Aufschwimmen gesichert werden.

Der Katastrophenhilfsdienst des BFKDO Güssing besteht aus zwei Lösch-/Hochwasserzügen und einem technischen Zug. Die Freiwillige Feuerwehr Güttenbach ist mit zwei Kameraden im Bezirksführungsstab vertreten, als auch mit dem LFB im zweiten Lösch-/Hochwasserzug eingeteilt. Weitere Informationen und Fotos unter: www.bfkdo-gs.at