Abschnittsübung, 25.10.2019

Im Abschnitt II werden die Feuerwehren zumeist auf zwei Übungen aufgeteilt. So fand am 25.10.2019 die zweite Abschnittsübung mit den Feuerwehren Gamischdorf, Neuberg und Güttenbach statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Richtung Gamischdorf, auf Höhe des Strembaches.
Die Ortsfeuerwehr Gamischdorf sicherte die Einsatzstelle ab, baute die Beleuchtung und den dreifachen Brandschutz auf. Der Einsatzbefehl für die Feuerwehr Neuberg war die Rettung der eingeklemmten Person mit dem hydraulischen Rettungsgerät. Aufgrund der ausgetretenen Betriebsmittel in den Strembach errichtete die Mannschaft der Feuerwehr Güttenbach zwei Ölsperren.
Im Laufe der Übung wurde bekannt, dass eine junge Person aus dem Fahrzeug flüchtete. Umgehend wurden die verfügbaren Einsatzkräfte zusammengezogen und eine Kettensuche entlang des Strembaches durchgeführt. Unter Zuhilfenahme von Leuchtmitteln und einer Wärmebildkamera konnte die junge Dame rasch aufgefunden werden.

In der Übungsnachbesprechung hoben Abschnittsfeuerwehrkommandant Klaus Krenn und Vizebürgermeister Franz Eberhardt den Sinn und Zweck derartiger Übungen hervor. Trotz bester und modernster Ausrüstung in den einzelnen Feuerwehren stellt die überörtliche Zusammenarbeit ein wichtiges Rückgrat.