KHD-Übung im Großraum Güssing, 22.09.2012

Eine großangelegte Hochwasserübung des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) unseres Bezirkes fand am Nachmittag des 22. September 2012 im Großraum Güssing statt.
Ausgangsszenario: Seit mehreren Tagen ist der Großteil des Bezirkes Güssing von Hochwasser betroffen. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Sulz über Güssing bis nach Strem. Da mit den eigenen Kräften kein Auslangen gefunden wird, wurden KHD-Einheiten angefordert. Das Landesfeuerwehrkommando hat die Zusage von zwei KHD-Zügen aus einem nördlichen Bezirk für den 22. September erteilt.

Das Hauptaugenmerk bei dieser Übung wurde vom Bezirkskommando klar auf die Arbeit in der KHD-Einsatzleitung, welche sich im Feuerwehrhaus Güssing befand, gelegt. Der 1. und 2. Löschzug der KHD-Bereitschaft stellten die fremden KHD-Einheiten dar und sammelten sich daher an der nördlichen Bezirksgrenze. Je nach Meldungen aus den lokalen Einsatzleitungen in den Feuerwehrhäusern Sulz, Dt. Tschantschendorf, Güssing, Urbersdorf und Strem wurden diese eingeteilt und verteilt. An Ort und Stelle erhielten sie die verschiedensten Aufträge - wie Auspumpen und Sichern von Gebäuden oder Menschenrettungen durchführen. Sie mussten die Lage vor Ort erkunden und berechnen wie lange sie mit ihrer mitgebrachten Ausrüstung und Mannschaft brauchen würden bzw. ob andere Organisationen (Bundesheer, Rotes Kreuz), Spezialisten/Sachverständige oder Spezialgerät über die Behördeneinsatzleitung angefordert werden müssen.

Die KHD-Bereitschaft des Bezirkes Güssing besteht aus zwei Löschzügen und einem technischen Zug. Die Freiwillige Feuerwehr Güttenbach ist mit dem LFB im zweiten Löschzug vertreten. Weiters wird mit unserem Ortfeuerwehrkommandanten ABI Heinrich Knor der Zugskommandant dieses Zuges gestellt.

Textauszug: BFKDO Güssing

Weitere Informationen und Fotos auf www.bfkdo-gs.at