Technischer Einsatz: Verkehrsunfall, 19.08.2020

Am Mittwoch, 19.08.2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Güttenbach von der Landessicherheitszentrale (LSZ) mittels Sirene zu einer Ölspur alarmiert. Beim Eintreffen stellte der Einsatzleiter einen Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW fest.
Aus ungeklärter Ursache kam es bei einem Güterweg zur Kollision, bei welchem der PKW im Graben landete und eine Person verletzt wurde. Unverzüglich wurde die Lagemeldung an die LSZ durchgegeben und das Rote Kreuz nachgefordert. Die Erstversorgung wurde durch bereits eingetroffene First Responder übernommen.
Beim Zusammenstoß wurde zudem der Kraftstofftank des LKW beschädigt, sodass Diesel austrat und aufgefangen bzw. mit Bindemittel gebunden werden musste. Nachdem die Unfallerhebungen durch die Polizei abgeschlossen waren, wurde der PKW mit der Seilwinde aus dem Graben gezogen und gemeinsam mit dem LKW gesichert abgestellt.

Die FF Güttenbach stand mit TLFBA 2000, LFB und 13 Einsatzkräfte für 1,5 Stunden im Einsatz. Weiters waren das Rote Kreuz Güssing, First Responder sowie die Polizei im Einsatz.