Technischer Einsatz: Verkehrsunfall mit PKW und 2 LKW, 14.09.2021

Am Dienstagmittag, 14.09.2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Güttenbach von der Landessicherheitszentrale (LSZ) mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit LKW und eingeklemmter Person nach Punitz alarmiert.
Ebenso befanden sich die Feuerwehren Punitz und Deutsch Tschantschendorf, der bodengebundene Notarzt von Güssing und der Notarzthubschrauber Christophorus 16 auf dem Weg zur Einsatzstelle.
Am ersten Blick war für das ersteintreffende TLFBA 2000 ein LKW im Kreuzungsbereich und ein beschädigter PKW über den Böschungsrand ragend, ersichtlich. Erst mit der Lageerkundung durch den Einsatzleiter zeigte sich, mit dem einige Meter entfernt, quer über der Straße liegenden weiteren LKW, das tatsächliche Schadensausmaß.

Glücklicherweise konnte im Zuge der Lageerkundung und Rücksprache mit der bereits anwesenden Polizeistreife rasch Entwarnung gegeben werden, da keine Personen mehr eingeklemmt waren und durch First Responder erstversorgt wurden, bis diese vom Roten Kreuz übernommen wurden.

Gemeinsam mit den zahlreich nachrückenden Polizeistreifen wurde die stark frequentierte Einsatzstelle abgesichert und eine Umleitung eingerichtet. Um den Kreuzungsbereich möglichst rasch wieder für den Verkehr freizugeben, stellte die Feuerwehr Güttenbach in diesem Bereich die erforderlichen Sicherungsmaßnahmen und band ausgelaufene Betriebsmittel, während die Feuerwehren Deutsch Tschantschendorf und Punitz analog diese Arbeiten im Bereich des über der Fahrbahn liegenden LKW's durchführten.
Nachdem die ersten polizeilichen Unfallaufnahmen erledigt waren, konnte der stehende LKW eigenständig weiterfahren, der PKW musste mit Hilfe der Seilwinde geborgen und gesichert abgestellt werden.

In weiterer Folge wurde das beim Unfall beteiligte Transportunternehmen von den Feuerwehren und der Straßenmeisterei bei den Aufräumarbeiten des Ladeguts bzw. bei der Bergung des LKW's unterstützt.

Nach insgesamt 3,5 Stunden konnte die Straße wieder vollständig für den Verkehr freigegeben und im Feuerwehrhaus die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Im Einsatz standen:
FF Güttenbach mit TLFBA 2000, LFB und 18 Mitgliedern
FF Punitz mit TLFA 4000, MTF und 12 Mitgliedern
FF Deutsch Tschantschendorf mit KLF-W, MTF und 10 Mitgliedern
Polizei mit 6 Streifen
Rotes Kreuz mit First Responder und Notarzt
Christophorus 16 im Anflug
Straßenmeisterei mit 2 Fahrzeugen